IPL, SHR, Dioden… Hä?? Ich check gar nichts mehr…

Aktualisiert: 19. März

Was ist denn jetzt eigentlich der Unterschied??



Im Bereich der dauerhaften Haarentfernung gibt es unterschiedliche Methoden, aber viel verwirrender sind die ganzen Begriffe und das technische Geschwafel.

SHR, IPL, Diodenlaser, Wellenlängensprektrum,

Kein Mensch blickt mehr durch.

Außerdem hat ja jeder die Beste, Schnellste und Effektivste Methode, ist ja kar…


Hier mal ein Versuch das halbwegs verständlich zu erklären:


Fangen wir mal mit dem IPL Laser an:


IPL Intense Pulsed Light (=intensiv pulsierendes Licht)

Das Ding arbeitet also mit reinem, ungebündeltem Licht.

Dh. Es werden kurze Impulse aber mit hoher Energie verwendet.

Man „stempelt“ eher mit dem Handstück über die Haut, anstatt wie mit den anderen Geräten drüber zu fahren.


Beim IPL baut man auf die Tatsache, dass das Melanin, also der Farbstoff in unseren Zellen und somit Haar, das Licht zur Haarfollikel leitet. Die Energie sammelt sich da und wird in Wärme umgewandelt (65-72 °). Das ist halt echt heiß!! Und das zerstört dann die Haarwurzel.


Und da eben das Licht auf das Melanin (Farbpigment) reagiert, ist diese Technik eigentlich nur erfolgreich bei Menschen, die einen hohen Kontrast zwischen Hautfarbe und Haarfarbe haben.

Alles andere „verwirrt“ das Licht des IPLs (selbst Urlaubs- oder Solariumbräune) und bringt dann unter Umständen nicht so viel.


Zusammengefasst kann man sagen,

  •  es wird super heiß! Unangenehm heiß in der Haarwurzel (70°)…

  •  hier wird ‚gestempelt‘ was damit auch ein bisschen dauert

  •  und hauptsächlich geht’s nur bei dunklen Haaren auf weißer Haut



Danach kamen die sogenannten SHR Geräten.


SHR bedeutet Super- Hair Removal und ist somit eigentlich nur ein Überbegriff in der Laser Haar Entfernung.


Beim Laser muss der Kontrast zwischen Haut- und Haarfarbe nicht ganz so deutlich sein, weil es nicht nur auf das Melanin abgeht, sondern allgemein die Wurzel an einer bestimmten Tiefe erwärmt (aber nur auf 45 °) bis das Eiweiß in der Wurzel zerstört wird und somit am Ende auch die Wurzel.


Kein Eiweiß – keine Nährstoffe- Wurzel tot- Wurzel weg


Die Wurzel fällt dann aus.


Je nachdem was für ein Haut- und/oder Haartyp man ist, sind aber die Wurzeln unterschiedlich dick bzw tief in der Haut.

Bei der Lasertechnik geht die Lichtbündelung automatisch jede Haarwurzel präzise und effektiv an, auch wenn hier ‚In-Motion‘ gearbeitet wird.

Man gleitet quasi mit dem Handstück über die Haut.

Das geht natürlich viel schneller als die Stempel Technik vom IPL.

Außerdem ist der Kontaktspot mit einem Kühlsystem ausgestattet, was gleichzeitig die Haut kühlt. Das trägt auch dazu bei, dass die Behandlung mit den SHR Lasern viel angenehmer ist!


Die Vorteile der SHR Laser sind somit:


  •  die Haarwurzel wird nur auf 45 ° Grad erhitzt

  •  die kontrollierte Eindringtiefe garantiert eine gefahrlose und verbrennungsfreie Behandlung.

  • gleichzeitig wird die Haut gekühlt, dadurch ist es angenehmer

  • halbe Behandlungszeit durch die ‚In-Motion‘ Behandlung


Jedoch arbeitet jeder Laser mittels einer bestimmten Wellenlänge und das ist auch der Unterschied! Deshalb gibt es verschiedene Laser mit unterschiedlichen Wellenlängen:


Diodenlaser 808 nm Wellenlänge

Die meisten haben wohl schon Mal vom Diodenlaser gehört.

Das ist hier zu Lande der Gängigste. Weil er mit seiner Wellenlänge auf

Dunkelblonde bis schwarze Haare abzielt, deren Wurzeln meistens mitteltief in der Haut sitzen.

Der Diodenlaser ist also top bei dunkleren Haaren auf heller Haut


Dann gibt es den Alexandrit Laser mit 755nm

Der wiederum eignet sich für sehr helle bis helle Hauttypen mit hellerem und feinem Haar, da die meistens oberflächlicher liegen.

Alex ist mega für hellere Haut- und Haartypen


Und zu guter Letzt der N:YAG Laser (Neodym Yag Laser) mit seiner Wellenlänge von 1064nm.
Der ist perfekt für Menschen mit dunklerem Hauttyp geeignet, da hier die Haare meistens kräftiger sind und die Haarwurzel besonders tief unterhalb der Hautoberfläche liegen.
N:YAG ist 1A bei dunkelhäutige bzw gebräunte Kunden

Und ganz neu ist die Technologie des 3 Wellenlängen Diodenlaser, der einfach alle 3 Wellenlängen kombiniert und somit alle Haut- und Haartypen bedienen kann. Außer weiße Haare, da geht leider gar nichts mehr. Ein Minimum an Melanin brauchen alle Lasertechnologien um die Energie zu leiten.
Der König ist für alle da: alle Haut- und Haartypen
außer weiße Haare, da geht leider gar nichts mehr :(

Wir haben versucht es so einfach und kurz wie möglich zusammen zu fassen. Natürlich ist es viel komplexer aber wir hoffen mal, dass es Euch trotzdem ein bisschen weiterhilft.
29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen